Noch eine Stunde bis zur Sonne…

Madeira ist gerade wieder in aller Munde, steht doch auch der Winter an. Wer nun also  auch gerne bei abschließendem Poncha – wie im Bike-Feature – über Madeira düsen und dem Winter hier ein Schnippchen schlagen möchte, dem sei nicht nur die Anreise mit der  Fluglinie Tap sondern auch ein entsprechendes Guiding empfohlen. Wer darüber hinaus noch nicht wirklich Bescheid weiss, dem sei aber auch der Hinweis auf die ›Levadas‹. Dies sind beliebte Wanderwege entlang den künstlichen Bewässerungskanäle, die in einem 2.100 km langen Netz die ganze Insel durchziehen und zu allen sehenswerten Punkten führen.
Einen schönen Blick auf den Fluss von Tabua, mehrere ›Levadas‹ in unmittelbarer Nähe und ein altes Äquadukt, das zu einer malerischen Wassermühlenruine führt, hat man z.B. von einem an der in ›Sítio da Ribeira‹ endenden Regionalstrasse gelegenen Anwesen. Möglichkeiten zu Übernachtung sind hier die Häuser Casa da Terca, Casa dos Agapantos und Casa da Glicinica. Viel Spass!