MTB Camp

Das „Da Silva Surfcamp&Bikecamp“ ist ein typisch portugiesisches Landhaus mitten in der Natur ohne jeglichen Straßenverkehr in näherer Umgebung. Das Grundstück ist von weitläufigen Feldern umgeben und man hat von überall einen fantastischen Blick über die grüne Landschaft und ein breites Tal bis zu den gegenüberliegenden Dörfern. Von der riesigen Sonnenterrasse kann man bequem in der Hängematte liegend das blaue Meer und den Strandort Praia da Areia Branca sehen. Abends bieten sich einem hier traumhafte Sonnenuntergänge. Es gibt verschiedene schöne Wege durch die Landschaft zum Strand, wo man zu Fuss in ca. 20 Minuten ist. Mit dem Beach-Cruiser, den man bei uns ausleihen kann, braucht man keine 10 Minuten und über die Landstrasse ist man mit dem Auto in 3 Minuten dort. Obwohl man sich so nah zum Atlantik befindet, hat man bei uns das Gefühl irgendwo auf dem Land fern vom Trubel des Strandlebens zu sein.

Es gibt zwei private Doppelzimmer, ein Vierbettzimmer und ein Sechsbettzimmer.
Die beiden Doppelzimmer teilen sich ein Bad mit Dusche. Die beiden Mehrbettzimmer haben jeweils ein eigenes Bad. Die große Gemeinschaftsküche, in der jeden Morgen das Frühstück serviert wird, befindet sich im Erdeschoss. Das Wohnzimmer mit der riesigen Sonnenterrasse liegt im ersten Stock.

Ganz in der Nähe unseres Surfcamps befinden sich auch mehrere schöne Ferienhäuser, die sich ideal für einen Surfurlaub eignen. Das macht vor allem für kleine Gruppen oder Familien Sinn, die etwas mehr unter sich sein wollen, trotzdem aber auch die Vorteile eines Surfcamps nutzen möchten.

Auf dem Grundstück unseres Surfcamps&Bikecamps gibt es viel Platz zum Campen. Wir bieten dafür einen Campingwagen mit Platz für 4 Personen an, man kann aber auch gern mit dem eigenen Campingwagen anreisen. Wer möchte kann auch einfach nur bei uns zelten.

Unser Camp ist ein offenes Haus, d.h. es ist immer einiges los bei uns. Abgesehen von den gemeinsamen Abendessen, die im Preis enthalten sind, werden auch oft spontane Grillpartys oder Lagerfeuer-Sessions veranstaltet. Da wir selber halbe Portugiesen sind, kommen auch mal Freunde von uns vorbei (Locals), die sich mit ans Lagerfeuer setzen. Dann kommt es nicht selten vor, dass plötzlich jemand eine Gitarre rausholt und der Abend weit länger geht als geplant. Es gibt aber auch einige sehr nette Party-Ausflugsziele in der Umgebung, zu denen wir Euch gern in unserem Shuttlebus mitnehmen. Ihr sollt schließlich nicht nur surfen lernen, sondern auch etwas von dem netten portugiesischen Nachtleben kennen lernen.

Um das Haus herum befindet sich hauptsächlich viel urige Natur. Man kann herrliche Spaziergänge über die Feldwege machen. Auf der anderen Seite des Tals liegt das typische Bauerndorf „Zambujeira“. Da gibt es außer einem kleinen Café und einem Mini-Lebensmittelladen nichts weiter. Ein Besuch lohnt sich aber trotzdem, da es dort wirklich noch sehr ursprünglich ist. Einmal im Jahr, irgendwann im August, gibt es ein großes Dorffest, für das sich sogar die Urgroßmütter noch mal schick machen. Wenn man sonst abends etwas ausgehen möchte, muss man schon nach Praia da Areia Branca oder nach Peniche fahren, aber dahin nehmen wir Euch mit unserem Shuttlebus mit. Man braucht sich also keine Sorgen zu machen, langweilig wird einem bestimmt nicht.