Charming: Tiny Houses

Image-18

Mountainbiken in Portugal hat seinen ganz besonderen Charme.

Etwas, daß man nur schwer verstehen kann, wenn man es nicht selbst erlebt hat. Es ist eine Mischung aus der Besonderheit der portugiesischen Art, eine fesselnde Melancholie. Die Schönheit der Landschaft in Ihrer ganzen Vielfalt – weiße Sandstrände, die bizarre Steilküste, die hügelige Landschaft mit satt-grünen Wiesen und duftenden Nadel- und Eukalyptuswäldern. Der Zauber des Geheimtipps unter Mountainbike-Liebhabern und Outdoor-Enthusiasten. Es ist in gewisser Art die Gemütlichkeit dieses Landes, die Gelassenheit, die einem die Erinnerungen an den Urlaub hier in noch schönere Farben tauchen. Hier ist die Welt noch in Ordnung, denkt man sich und träumt sich in einen Campervan, mit dem man die versteckten Trails und Routen der Küste und des Hinterlandes erkunden will. Nach einem anspruchsvollen und erlebnisreichen Tag auf dem Bike will man es sich gemütlich machen, die Aussicht in die schöne Landschaft genießen und sich am Morgen am nächsten Ziel in neue Abenteuer stürzen. Das Leben im Van wird immer populärer unter Outdoor-Liebhabern: man hat nur das Nötigste in einem kleinen, kuschelig Raum. Doch nicht jeder hat die Möglichkeit einen Camper zu kaufen. Oder die Zeit. Die Essenz aber ist ein Gefühl von Freiheit, Minimalismus und vor allem Gemütlichkeit auf kleinem Raum. Einfach das Bike einpacken und los.

Im Da Silva MTB & Surfcamp in Portugal können wir Dir keinen Campervan vermieten, um Deinen MTB- und Surfurlaub an der portugiesischen Küste zu verbringen. Aber wir haben bald etwas ganz Besonderes und ähnlich Spezielles bei uns im Camp – zwei mega gemütlich-komfortable Tiny Houses.

Tiny Houses sind ein neuer Wohntrend. Die Idee kommt in ihrem Ursprung aus Amerika und ist schon an die 100 Jahre alt. Der Gedanke war es damals mobilen Wohnraum zu haben. Hat ja auch ein bißchen was vom Traum vom eigenen Camper, oder?! Heute ist es zu einem attraktiven Konzept geworden, das dem Wohnraummangel entgegen wirken soll. Um wirklich in einem Tiny House zu wohnen, bedarf es dennoch einer Menge Idealismus und Bereitschaft zum Minimalismus. Wir sprechen hier ja gerade aber auch nicht vom Wohnen :)

Mache lieber jetzt die schönen und gemütlichen Tiny House zu Deiner Basis fuer Deinen naechsten MTB Trip. Genieße die tolle Aussicht vom weitläufigen Grundstück des Camps auf die umliegenden Felder, Hügel und den blauen Atlantik. Gönn’ Dir am Abend nach einer adrenalinreichen und  intensiven MTB-Tour ein Bier auf der kleinen Terrasse des Mini-Hauses und träume Dich in den endlosen Sternenhimmel über Dir.

Die neuen Tiny Houses sind von Leopold Tomaschek entworfen und gebaut. Der zielstrebige Abiturient hat diese Idee einfach mal im Rahmen seiner Abschlussarbeit auf der Waldorfschule umgesetzt. Von Anfang bis Ende, mit viel Schweiß und Verzweiflung. Vor allem aber mit der Bewunderung seiner Freunde und Familie hat Leopold ganz nebenbei eine echte Marktlücke entdeckt und betreibt nun einen erfolgreichen Blog zu seinen Bauprojekten, schreibt ein Buch, ist auf Reisen und bekommt Aufträge.

Und so werkelt er aktuell bei uns im Da Silva MTB & Surfcamp. Ab Juni sind die zwei Häuser buchbar! Sie sind mit einem Doppelbett ausgestattet und bieten genügend Platz für zwei Personen. Desweiteren haben sie ein Hochbett, sodass sich auch Familien hier pudelwohl fühlen werden. Eine echte Bereicherung für das Camp und seine Gäste.

Freut Euch auf diese ganz besondere Art Euern Urlaub zu verbringen und holt Euch vielleicht sogar ein wenig Inspiration ab für das zukünftiges Eigenheim?!

Eine Woche MTB & Surfkurs inklusive Frühstück könnt Ihr jedenfalls schon für 410 EUR pro Person buchen und ohne Surfkurs als Bed & Breakfast für Euren Portugal Urlaub zahlt Ihr ab 30 EUR die Nacht pro Person. Im familienfreundlichen Camp zahlen Kinder bis 12 Jahre nur die Hälfte, wenn zwei Erwachsene buchen.

Mehr Infos zum Camp und den Preisen findet Ihr hier.

One Comment

  1. Pingback: Die Tiny Houses sind da! |